RC-Trucks in 1:16

 

 

 

 

MAN-TGA Gliederzug

Auch dieser LKW ist wieder ein Eigenbau.Der Rahmen ist aus Alu U-Profilen hergestellt. Die Achsen sind von Wedico, das Fahrerhaus wieder von Bruder.

Der Motor ist von LRP,das Getriebe in der Untersetzung 11:1 von Conrad.

Der Akku sitzt bei dem Modell unter der Ladefläche, welche sich abnehmen läßt.

Im Fahrerhaus sitzt die komplette Elektronik von Servonaut:

Soundmodul,Rundumleuchten,Fahrtenregler,Multifunktionsmodul,IR-Modul für den Anhänger...etc.

 

 

 
 
 
Baubericht MAN-Hauber Typ 10.212 in 1:16
 
 
Das Modell fährt zwar schon ein paar Jahre, aber jetzt kommt auch mal ein Baubericht.
Der Rahmen ist aus Alu U-Profilen in einer Breite von 50mm gebaut.Als Antrieb wählte ich die Oldtimer-Achsen von Veroma.Da es aber ein Allradfahrzeug werden sollte, musste ich eine Achse umbauen. In meinen Kramkisten fand ich einige Teile die dafür geeignet waren: Achsschenkel von einem alten Carson Verbrenner und dazu die passenden Achswellen.Damit die Achswellen in die Abtriebswellen vom Differential passen mussten diese an der Drehbank hohlgebohrt werden.Die Antriebswellen wurden eingepresst und hart verlötet.Bis jetzt hat sich dieser Umbau bewährt.
Die Halterungen für die Schenkel hab ich aus Aluminium gefeilt.Als Motor wählte ich einen LRP-Truckpuller in Kombination mit einem MFU-Getriebe von Conrad in der Untersetzung 1:6. Von dort geht es in ein Verteilergetriebe(Eigenbau) welches noch mal 1:2,9 untersetzt wird.
Als Federung dienen Teilweise die Blattfedern von Wedico.Weil mir diese aber zu hart waren, hab ich einige Federn durch Abs-Streifen ersetzt.
Hinten hab ich eine Art Doppelfeder verbaut.Ab einem höheren Gewicht liegt noch eine Feder an und verhindert, dass das Modell hinten nicht durchhängt.
Die Felgen sind von Veroma und die Bereifung ist von Rüst.
 
Das Fahrerhaus ist ein Eigenbau vom Manfred (nochmals 1000 Dank!!!).Die Haube ist abnehmbar und der Zugang zum Akku(12V).Natürlich sind die Scheinwerfer und Blinker mit Leds bestückt. Die Stoßstange ist aus ABS ,die hinteren Kotflügel aus Kupferblech gebaut.
 
Der Aufbau ist auch ein Eigenbau.Der Hilfsrahmen besteht aus Alu-Winkeln.Die Spindel ist eine 8mm Gewindestange. Als Tragmutter dient ein selbstschmierender Messingbolzen.Angetrieben wird die Spindel über einen RB Getriebemotor in 1:30.Um ein festlaufen zu verhindern, ist eine Endabschaltung eingebaut.Die Kipperpritsche ist von einem Anhänger der Firma Bruder.Noch übernimmt ein Servo die Verriegelung der Heckklappe, aber eine Automatik ist schon in Planung.
 
Die Elektrische Anlage besteht aus mehreren Komponenten.Der Fahrtenregler mit Lichtanlage (M20T) ist von Servonaut.Das Soundmodul ist von GEWU.
Als Empfänger hab ich einen 8-Kanal Modellcraft von Conrad verbaut.Die Steuerung für die Kippfunktion übernimmt ein 2-Kanalschalter in Verbindung mit 2 Relais.
 
Im Moment ist das Modell halb zerlegt,da einige Wartungsarbeiten erforderlich waren.Zudem kommen noch einige Verbesserungen.
 
Datenschutzerklärung
powered by Beepworld